Mittwoch, 17. Juli 2019

Duo "Que pasa!" in MARGA

Dort, wo am Samstag Claudia Wandt und Frank Kaiser ein Konzert gaben, flanierten schon am Sonntag wieder Ausstellungsbesucher, die bei Kaffee-Kunst-Kultur vieles über das wendische Leben und wendische Sagen erfuhren.






LESETIPP

Wirklich achtsam zu sein heißt auch, sich einer banalisierten Form der Achtsamkeit nicht zu beugen.

  
HIER den ganzen Beitrag „Achtsamkeit sei Widerstand“ von Bettine Reichelt lesen

17. Juli 2019



Dienstag, 16. Juli 2019

DAS WAR: Kunst Im Margahof / Juli 2019


Bevor Frank Kaiser in die Saiten griff und seine Gesangspartnerin Claudia Wandt mit klarer, vielgestaltiger Stimme als Duo „Que pasa!“ ein umfangreiches Liedrepertoir darboten, gab es am vergangenen Wochenende auf dem Margahof und in der Begegnungsstätte & Galerie MARGA verschiedenste Dinge zum Sehen, Staunen und Mitmachen.

Frank Kaiser ~ Duo "Que pasa!"
Claudia Wandt ~ Duo "Que pasa!"

Die Vereinsmitglieder des NLZ „Ich schreibe!“ gaben im Viertelstundentakt einen Einblick in die Kunst- und Kulturaktivitäten. Natürlich war die Leseratte Raz mit dabei und sorgte besonders bei den kleinen Gästen für leuchtende Augen. Im Atelier herrschte bei der Malaktion „Sommerregen“ Dauerbetrieb, der Kaffee und Wein des Eine-Welt-Ladens und der hausgebackene Kuchen fanden reißenden Absatz, an dem Infostand der Domowina Ortsgruppe Senftenberg war vieles über das sorbische Leben der Region zu erfahren und bei dem Reimspaß schmunzelte und kicherte mancher Zuhörer. Der Vereinsvorsitzende des Kulturvereins, Wolfgang Wache, informierte auf der Bühne über die weiteren Vorhaben z.B. den Kreativnachmittag „Jeder kann ein Künstler sein“ immer donnerstags ab August 2019. Vor der Bühne wurde gemeinsam getrommelt und getanzt. Die Ausstellungen zum Leben und Arbeiten in Brieske-Marga und die Sonderausstellung „Am Uferrand mit dem Wassermann plauschen – Die Elsterniederung im 19. Jahrhundert“ waren kostenfrei zugänglich, auf Leinen rund um den Margahof wurden die Werke junger Künstler, die während des Jugendkunstpleinairs im Juni entstanden, präsentiert. Das Glücksrad vor der Lotto-Stelle drehte sich unablässig. Doch hin und wieder mussten die Mitwirkenden und Gäste vor dem Sommerregen Zuflucht suchen unter den Zelten, die ein Senftenberger Zeltverleih glücklicherweise aufgebaut hatte. Es war eine Probe, ob der Margahof für ein Kulturevent taugt. „Hier ist eine tolle Atmosphäre“, sagte eine Besucherin, „das belebt die Gartenstadt richtig“. Solche Reaktionen und jeder Schein im Spendenglas für den Kulturellen Ankerpunkt MARGA freuen die Organisatoren. Nun geht es in die Planung für die nächste Kunstaktion am ersten Septemberwochenende.

Susann Vogel und Wolfgang Wache stellen
im Gespräch den Verein NLZ "Ich schreibe!" vor.

Noch ein Hinweis für die Gäste:
Der Eintritt zu allem ist frei.
Füllen Sie unser Spendenglas!

Wo hört der Puppenspieler auf, wo fängt die Puppe an?
Lydia alias Bücherwurm Vermiculus und
Jana alias Raz hatten viel Spaß beim Streit über Kunst.
Wolfgang kam wie immer kaum zu Wort...
Über das stetige Kommen und Gehen im
MARGA-Atelier freute sich Renate Hensel.

Faire-Produkte machen scheinbar glücklich.
Wenige Schritte entfernt steht ja auch noch das Glücksrad ;-)

Das Lesehonorar für Bernd Lunghard war:
ein Stück Tafelkreide.
Das hat mit einem seiner Gedichte zu tun.

Noch trauen sich die Gäste nicht, die Einladung
der Gruppe "Ziegenfell" zum gemeinsamen
Trommeln anzunehmen...

Auch Tanz gehört zur Kunst und somit zur
"Kunst Im Margahof"

Müde Füße vom langen Tag?
Ulrike genießt das Kräuterfußbad, das
Edith mit eigenen Gartenkräutern mixte.
DANKE!

Eventservice & Zeltverleih Christian Koschinsky
Kranich e.V. / Eine-Welt-Laden / Kaffee ~ Ulrike, Tabea, Stefan
Lotto-Shop ~ Marion Streese
Malaktion "Sommerregen" ~ Renate Hensel
Reimspaß ~ Bernd Lunghard
Moderation / Interview ~ Susann 
Puppenspiel/ Vermiculus ~ Lydia
Domowina Ortsgruppe Senftenberg ~ Günter Paulisch
Trommler "Ziegenfell" ~ Ulrike, Sabine, Annett
Kuchen ~ Veronika, Edith
NLZ-Stand ~ Nanette
Kräuterfußbad ~ Edith
Zeltaufbau / Grillwurst / Getränke ~ Jessi
Galerie auf der Leine ~ Wenke Richter, Anika Raaz
Ordnung und Sicherheit ~ Veronika, Ares
Elektrik ~ Hartmut
Geschichteneintopf ~ Iris Fritzsche

Bewohner "Im Margahof" für das Abstellen der Fahrzeuge außerhalb des Hofes


16. Juli 2019



Montag, 15. Juli 2019

Wochenthema 15. bis 21. Juli 2019

Gedichte, Geschichten, Glossen, Essays, Grafiken, Aquarelle, Fotografien ... zum Thema der  
29. Kalenderwoche 2019
bitte an: nlz-ich-schreibe@gmx.de

  Sommerregen 

Termine Ausstellung "Schöpfung" / Kirche Hermsdorf b. Ruhland / 21.7., 4.8., 11.8., 21.9.

Sonntag, 21. Juli 2019 / Gottesdienst
Sonntag, 4. August 2019 / Gottesdienst

Sonntag, 11. August 2019 
14 - 18 Uhr 
Kirche mit Ausstellung geöffnet
Zeit, um mit den Künstlern ins Gespräch zu kommen








Samstag, 21. September 2019 
15 Uhr
Schal aus letzten Lavendelblüten
Yana Arlt (Senftenberg), Lyrik und Dr. Wolfgang Wiehe (Cottbus), Renaissance-Gitarre

Der Poesie und Fülle des Herbstes widmen sich am 21. September 2019 ab 15 Uhr Yana Arlt und Dr. Wolfgang Wiehe in dem Programm "Schal aus letzten Lavendelblüten". Es erklingen Verse der Lausitzer Lyrikerin und Musik des 16. Jahrhunderts auf der Renaissance-Gitarre. Bei anschließendem Kaffee & Kuchen kann man den Spätsommernachmittag und die künstlerische Gestaltung der Kirche genießen.



15. Juli 2019



Freitag, 12. Juli 2019

Wir trinken fairen Kaffee / 13. Juli KUNST IM MARGAHOF


Eine kleine Auswahl der Produkte aus dem fairen Handel wird auch bei "Kunst Im Margahof" am 13. Juli 2019 angeboten.

Der Eine-Welt-Laden unter der Ägide des Kranich e.V. findet man am Marktplatz Senftenberg. Geöffnet ist der Laden am Dienstag und Donnerstag von 9 - 18 Uhr und am Samstag von 9 - 12 Uhr.

Der Verein wird uns mit zweierlei Sorten Kaffee versorgen - einem würzigen und einem milden. Kommen Sie vorbei und probieren Sie!



12. Juli 2019



Donnerstag, 11. Juli 2019

Reimspaß mit Bernd / 13. Juli KUNST IM MARGAHOF / ab 14 Uhr

Man sieht es ihm nicht an, aber Bernd Lunghard hat es faustdick hinter den Ohren. Seine Gedichte sind manchmal nachdenklich, manchmal bissig aber bei einer Lesung mit dem Senftenberger Dichter kann man auch wunderbar kichern und laut lachen.

Am 13. Juli 2019 bringt Bernd Lunghard zu Kunst Im Margahof seinen dicken Lyrikband "Auf der Rolltreppe" und andere seiner über 20 veröffentlichten Bücher mit.
... Fast hätte ich es vergessen: die Illustrationen zu seinen Geschichten und Gedichten gestaltet er auch noch selbst.

Bernd Lunghard beim Lausitzer Lyrikfestival

Seit fast 40 Jahren versuche ich, Verse zu erfinden,
die Kindern Spaß machen. Hin und wieder entstanden
dabei Gedichte, die eher für Erwachsene geeignet sind.
Eine Auswahl dieser vereint der vorliegende Band.“

Einblick in das Buch "Auf der Rolltreppe"