Samstag, 14. Juli 2018

Erinnerung ~ Lyrikpark Hildesheim

~ 14. Juli 2012 ~

Lausitzer Gruß für Niedersachsen
- Das Fenster in eine andere Welt -
In seiner dritten Ausgabe vom 13. Juli bis 15. Juli im Marienfriedhof zeigt der LyrikPark in Hildesheim, „Was die Welt zusammen … hält“. Über 200 Dichter und Künstler aus acht Nationen vereinen sich im ehemaligen Marienfriedhof, um Lyrik in all ihren denkbaren Formen abzubilden.
Wie das aussieht und klingt, werden 40 Einzelveranstaltungen und 59 Ausstellungsprojekte zeigen. Sie stehen allesamt für Lyrik in seiner kompletten Vielfalt. „Lyrik kommt vor in Musik, Lesungen, Kabarett, der letzten mobilen Handpresse Deutschlands, überraschenden Leseaktionen, der Bibliothek der vergessenen Bücher sowie faszinierenden Literatur- und Objektinstallationen.
Auch die Lyriker Wolfgang Wache und Yana Arlt aus Senftenberg/ Brieske wurden mit ihren besonderen Programmen nach Hildesheim eingeladen. Am Samstag, 14. Juli präsentiert Yana Arlt Lyrik und Klänge auf der Parkbühne. Beide Künstler sind am Sonntag, 15. Juli im Sternenzelt mit ihrer Lesung und Puppenspiel zu Gast. Mit ihren Gedichten und Kurzgeschichten haben Wolfgang Wache und Yana Arlt einen kleinen Lausitzer Gruß für Niedersachsen im Gepäck und bestimmt bringen die Schriftsteller auch neue literarische Ideen mit nach Hause.
Der LyrikPark ist ein Kooperationsprojekt zwischen dem Forum-Literaturbüro und der KulturFabrik Löseke. 
Wolfgang Wache, 6. Juli 2012


 

 Fotos: Susann Vogel
 


Gruß aus der Poetensprechstunde* JULI

Einmal im Monat stehen die NLZ-Türen am Samstagvormittag offen, um sich Rat und Hilfe zum Gedichteschreiben zu holen. Natürlich sind Schreibende; Lesende; Leute, die für künstlerische und kulturpädagogische Projekte Mitstreiter suchen; Literaturbegeisterte; Kunstinteressierte ... jederzeit im Literaturzentrum "Ich schreibe!" willkommen - dieser eine Samstag im Monat bleibt jedoch ganz der Lyrik/ der Poesie vorbehalten.
Für alle Dichter folgt hier ein Beitrag, der zur Auseinandersetzung einlädt. Gern kann man uns zu den Zitaten auch eigene Meinungen und Kommentare schicken, die wir nach Genehmigung des Verfassers auch an dieser Stelle veröffentlichen.
 
Prosa sind nur Worte, Verse aber eine Perlenschnur.
 
(35. Nacht, »Ali Nur ed-Din«)
Tausendundeine Nacht arabisch »Alf Laila Wa Laila« 
(wörtlich: »Tausend Nächte und eine Nacht«)


* Poetensprechstunde jeden 2. Samstag des Monats von 10 - 11 Uhr in den Räumen des Literaturzentrums "Ich schreibe!" in Senftenberg / Terminverschiebungen werden auf dem Blog bekanntgegeben.

Sommergrüße aus Senftenberg ~ 14. Juli



Donnerstag, 12. Juli 2018

Ferienaktion in MARGA ~ Geschichte und Geschichten des Labyrinths

Eigentlich sind Ferien und in den Ferien wollen die meisten Kinder nur baden gehen, lange ausschlafen, sich mit Freunden zum Spielen treffen . . . da verwundert es fast, wie begeistert die jungen MARGA-Besucher Yana Arlt lauschen, die sie in die Welt der Symbole einführt - speziell die Geschichte und Geschichten des Labyrinths.
Wolfgang Wache erzählt zuvor, was ein Schneckenhaus mit der Gartenstadt Marga zu tun hat.








Sommergrüße aus Senftenberg ~ 12. Juli